parteien bundestagswahl 2017

Alternativlos? Diese 34 Parteien treten zur Bundestagswahl 2017 an

​Von wegen alternativlose ​Bundestagswahl 2017! Wir stellen die 34 Parteien vor, die zur Wahl antreten.

​Bundestagswahl 2017: Diese 34 Parteien treten an

Inhaltsübersicht

1. Christlich Demokratische Union (CDU)

cdu logo
  • Parteivorsitzende: Dr. Angela Merkel
  • Gegründet: 1945
  • Bundestagswahl 2013: 14 921 877 Zweitstimmen
  • Mitglieder: 430 000
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm CDU

​2. Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

partei logo spd
  • Parteivorsitzender: Martin Schulz
  • Gegründet: ​1863 Allgemeiner Deutscher Arbeiterverein, 1869 Sozialdemokratische Arbeiterpartei, 1875 Zusammenschluss zur sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands, 1890 Umbenennung in SPD
  • Bundestagswahl 2013: ​11 252 215 Zweitstimmen
  • Mitglieder: 4​41 784
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm SPD

​3. Die Linke​

partei logo die linke
  • Parteivorsitzende: ​Katja Kipping, Bernd Riexinger
  • Gegründet: ​1990 PDS, 2005 WASG, 2007 Die Linke als Zusammenschluss der WASG und der Linkspartei.PDS
  • Bundestagswahl 2013: ​3 755 699 Zweitstimmen
  • Mitglieder: ​58 910
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm Die Linke

​4. Bündnis 90/Die Grünen

  • Parteivorsitzende: ​Cem Özdemir, Simone Peter
  • Gegründet: ​1980 Die Grünen, 1991 Bündnis 90, 1993 Vereinigung
  • Bundestagswahl 2013: ​3 694 057 Zweitstimmen
  • Mitglieder: ​62 100
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm Die Grünen

​5. Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU)

  • Parteivorsitzende: ​Horst Seehofer
  • Gegründet: 1946
  • Bundestagswahl 2013: ​3 243 569 Zweitstimmen
  • Mitglieder: ​142 412
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm CSU und Bayernplan

​6. Freie Demokratische Partei (FDP)

  • Parteivorsitzende: ​Christian Lindner
  • Gegründet: ​1861 Deutsche Fortschrittspartei, 1948 FDP
  • Bundestagswahl 2013: ​2 083 533 Zweitstimmen
  • Mitglieder: ​58 000
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm FDP

​7. Alternative für Deutschland (AFD)

  • Parteivorsitzende: ​Prof. Dr. Jörg Meuthen, Dr. Frauke Petry
  • Gegründet: 2013
  • Bundestagswahl 2013: ​2 056 985 Zweitstimmen
  • Mitglieder: ​28 000
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​AFD

​8. Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)

  • Parteivorsitzende: ​Patrick Schiffer
  • Gegründet: 2006
  • Bundestagswahl 2013: ​959 177 Zweitstimmen
  • Mitglieder: ​11 138
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​PIRATEN

​9. Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)

  • Parteivorsitzende: ​Frank Franz
  • Gegründet: ​1964
  • Bundestagswahl 2013: ​560 828 Zweitstimmen
  • Mitglieder: ​5000
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm​ NPD

​10. Freie Wähler

  • Parteivorsitzende: ​Hubert Alwanger
  • Gegründet: ​2009
  • Bundestagswahl 2013: ​423 977 Zweitstimmen
  • Mitglieder: ​6000
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm Freie Wähler

​11. PARTEI MENSCH UMWERLT TIERSCHUTZ (Die Tierschutzpartei)

  • Parteivorsitzende: ​Matthias Ebner, Sandra Lück, Horst Wester
  • Gegründet: 1993
  • Bundestagswahl 2013: ​140 366 Zweitstimmen
  • Mitglieder: ​1 350
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​Tierschutzpartei

Die Partei hat ihre Wurzeln in der Tierrechts-, Tierschutz- und Friedensbewegung. Beliebt ist sie vor allem bei jungen Wählern. Sollte das Wahlrecht im Bund einmal auf 16 Jahre gesenkt werden hätte die Partei eine Chance in den Bundestag einzuziehen. Zentrales Anliegen der Partei ist der Tierschutz. Ihre Abspaltung, die Tierschutzallianz tritt zusätzlich gegen Dogmatismus und Kirchturmpolitik ein. Die Tierschutzpartei versteht sich nicht als Ein-Themen-Partei. Sie sieht sich generell als Vertretung aller Lebewesen, die keine Lobby haben.

​12. Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)

  • Parteivorsitzende: ​Gabriela Johanna Schimmer-Görensz
  • Gegründet: 1982
  • Bundestagswahl 2013: ​127 088 Zweitstimmen
  • Mitglieder: ​6163
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ÖDP

Die ÖDP hat nachhaltige Umweltpolitik und konservative Sozialpolitik als Themengebiete. Interessanterweise gab den Anstoß zur Gründung ihrer Vorgängerorganisation ein CDU-Politiker.  Ein Zeichen dafür, dass sich konservative Politik und Ökologie nicht ausschließen müssen. Die ÖDP selber konnte sich in der politischen Landschaft bislang nicht durchsetzen. Bekanntheit erlangte sie 2009 als sie in Bayern erfolgreich ein Volksbegehren „Für echten Nichtraucherschutz“ initiierte.

​13. Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)

  • Parteivorsitzende: ​Martin Sonneborn
  • Gegründet: 2004
  • Bundestagswahl 2013: ​78 674 Zweitstimmen
  • Mitglieder: ​24 087
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​DIE PARTEI

Der Vorsitzende Martin Sonneborn beschrieb den Autrag der PARTEI gegenüber der Satirezeitung Titanic sp: „ Wenn die Bürger uns auf demokratischem Wege beauftragen, das Demokratieprinzip ad absurdum zu führen, können wir uns dem nicht entziehen. Das ist Demokratie.“

Bislang haben die Bürger die PARTEI damit nur für das EU-Parlament beauftragt. Die PARTEI hat für die Bundestagswahl einen Kanzlerkandidaten aufgestellt: einen in der Türkei geborenen Kabarettisten.

14. Bayernpartei (BP)

  • Parteivorsitzende: ​Florian Weber
  • Gegründet: 1946
  • Bundestagswahl 2013: ​57 395 Zweitstimmen
  • Mitglieder: ​6127
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​BP

Diese Regionalpartei gibt es nur in Bayern. Ihr oberstes Ziel ist die Unabhängigkeit des Freistaates Bayern. Hierzu wll sie ein Referendum durchführen lassen. Bis es soweit ist setzt sie auf die Stärkung der Länder, ein Europa der Regionen und eine Stärkung der bayrischen Identitätspolitik. Auch wenn sie sich keine Chancen für die Bundestagswahl ausrechnet, sieht sie sich vor allem als „Sparring-Partner“ für die CSU. Denn ohne eine konservative Bayern Konkurrenz hätte die CSU nach ihrer Meinung keinen Grund mehr die bayrische Fahne hochzuhalten.

15. Ab jetzt... Demokratie durch Volksabstimmung (Volksabstimmung)

  • Parteivorsitzende: ​Helmut Fleck
  • Gegründet: 1997
  • Bundestagswahl 2013: ​28 654 Zweitstimmen
  • Mitglieder: ​1 500
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​Volksabstimmung

​16. Partei der Vernunft (PDV)

  • Parteivorsitzende: ​Friedrich Dominicus
  • Gegründet: ​2009
  • Bundestagswahl 2013: ​24 719 Zweitstimmen
  • Mitglieder: ​345
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​PDV

​17. Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)

  • Parteivorsitzende: ​Gabi Gärtner
  • Gegründet: 1982
  • Bundestagswahl 2013: ​24 219 Zweitstimmen
  • Mitglieder: ​keine Angabe
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​MLDP

Sekte oder Partei? Die MLDP verehrt Marx, Lenin, Stalin und Mao. Und sieht sich als Grundsatzopposition gegen das Kapital. Sie waren die ersten Demonstranten auf den Montagsdemos, gegen die Agenda 2010. Über Demonstrationen hinaus sind sie bislang aber nicht tätig geworden.

​18. Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo)

  • Parteivorsitzende: ​Helga Zepp-LaRouche
  • Gegründet: 1992
  • Bundestagswahl 2013: ​12 814 Zweitstimmen
  • Mitglieder: ​1000
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​BüSo

Diese Partei bringt obskure Verschwörungstheorien aus den USA in die deutsche Politik. Auf der Webseite der Partei heißt es, dass die Welt „in der tiefsten wirtschaftlichen und moralischen Krise seit Mitte des 14. Jahrhunderts“ sei. Darüber lässt sich diskutieren. Insbesondere über ihre identifizierten Ursachen: Globalisierung, Umweltschutz und das britische Königshaus.

19. Sozialistische Gleichheitspartei, Vierte Internationale (SGP)

  • Parteivorsitzende: ​Ulrich Rippert
  • Gegründet: 1971
  • Bundestagswahl 2013: ​4564 Zweitstimmen (unter dem Namen PSG)
  • Mitglieder: ​300
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​SGP

​20. DIE RECHTE

  • Parteivorsitzende: ​Christian Worch
  • Gegründet: 2012
  • Bundestagswahl 2013: ​2245 Zweitstimmen
  • Mitglieder: ​621
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm Die Rechte

Die NPD und die deutsche Volksunion (DVU) fusionierten 2011. Diejenigen DVUler, die nicht der NPD beitreten wollten gründeten DIE RECHTE. Zu den Mitgliedern der rechtsextremen Partei traten später noch Neonazis bei. Ihr Vorsitzender ist ebenfalls nachweislich seit Jahrzehnten in der Neonazi-Szene aktiv.

21. Allianz Deutscher Demokraten

  • Parteivorsitzende: ​Remzi Aru
  • Gegründet: ​2016
  • Bundestagswahl 2013: ​nein
  • Mitglieder: ​1560
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​ADD

​22. Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz)

Die Tierschutzallianz ist eine Abspaltung der Tierschutzpartei. „Eine mangelnde Distanz zum rechten Spektrum“ und ein „menschenverachtender Umgang mit Kritikern“ werden als Gründe angeführt. Die Partei steht für Tierschutz und eine humanitäre Asylpolitik.

23. bergpartei, die überpartei (B*)

  • Parteivorsitzende: ​Rico Tscharntke
  • Gegründet: ​2005 (ÜberPartei und Bergpartei), 2011 Zusammenschluss
  • Bundestagswahl 2013: ​624 Erststimmen, keine Landeslisten
  • Mitglieder: 229
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​B*

Die Partei ist der Hausbesetzerszene entsprungen und hat sich der kleinschreibung verpflichtet. Sie sieht sich als ein „öko-anarchistische-readadaistisches sammelbecken“. Sie setzt sich nach eigener Aussage bereits seit 2006 für ein bedingungsloses Grundeinkommen ein. Ihr Ziel ist es, die Vertreter der „spass/party/kunst-gesellschaft wieder für aktuelle politische entscheidungen zu sensibilisieren“.

24. Bündnis Grundeinkommen; Die Grundeinkommenspartei (BGE)

  • Parteivorsitzende: ​Susanne Wiest
  • Gegründet: ​2016
  • Bundestagswahl 2013: ​nein
  • Mitglieder: ​971
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​BGE

Diese Ein-Themen-Partei will das Grundeinkommen umsetzen. Ihre Mitglieder stammen aus den verschiedensten Ecken der Gesellschaft, die mit dem Grundeinkommen sympathisieren. Sie sieht jede Stimme bei der Bundestagswahl als Schritt zu ihrem Ziel an. Nach erfolgreicher Wahl will sie überlegen, wie das bedingungslose Grundeinkommen tatsächlich ausgestaltet und umgesetzt werden sollte.

25. Demokratie in Bewegung (DiB)

  • Parteivorsitzende: ​Julia Beerhold, Alexander Plitsch
  • Gegründet: ​2017
  • Bundestagswahl 2013: ​nein
  • Mitglieder: ​225
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​DiB

Die neu gegründete „Mitmachpartei“ hat Gerechtigkeit, transparente Demokratie und eine offene Gesellschaft als Zielvorstellungen. Parallelen zur Piratenpartei bestehen: Sie wollen die Basisdemokratie stärken. Wichtige Personen der Partei stehen mit der Petitionsseite „change.org“ oder der Lobbyisten-Kontroll-Seite „abgeordnetenwatch“ in Verbindung.

26. Deutsche Kommunistische Partei (DKP)

  • Parteivorsitzende: ​Patrik Köbele
  • Gegründet: 1968
  • Bundestagswahl 2013: ​1699 Erststimmen, keine Landeslisten
  • Mitglieder: ​3000
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​DKP

​27. Deutsche Mitte – Politik geht anders (DM)

  • Parteivorsitzende: ​Christoph Hörstel
  • Gegründet: ​2013
  • Bundestagswahl 2013: ​nein
  • Mitglieder: ​3315
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​DM

​28. Die Grauen – Für alle Generationen (DIE GRAUEN)

  • Parteivorsitzende: ​Michael Schulz
  • Gegründet: ​2017
  • Bundestagswahl 2013: ​nein
  • Mitglieder: 281
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​Die GRAUEN

​29. Die Urbane. Eine Hip Hop Partei (du.)

  • Parteivorsitzende: ​Raphael Hillebrand, Niki Drakos
  • Gegründet: ​2017
  • Bundestagswahl 2013: ​nein
  • Mitglieder: ​221
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​du.

​30. Magdeburger Gartenpartei (MG)

  • Parteivorsitzende: ​Roland Zander
  • Gegründet: 2013
  • Bundestagswahl 2013: ​nein
  • Mitglieder: ​361
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​MG

Die Magdeburger Gartenpartei wurde von einer Gruppe von Kleingärtnern aus Protest gegen die geplante Bebauung ihrer Gartenparzellen gegründet. Die Partei hat sowohl einen regionalen als auch einen thematischen Fokus. Dennoch möchte sie sich nicht darauf beschränken. Sie sieht sich thematisch als die „dunkelgrüne Version der Grünen“. Zu ihren Themen gehören der Schutz von Grünflächen und der Schutz der Gartenvereine

Darüberhinaus hat sie auch Vorstellungen im Bereich Bildung, Rente und Staatssicherheit. Sie tritt für ein bedingungsloses Grundeinkommen ein und für die Rentenangleichung in Ost und West.

31. MENSCHLICHE WELT – Für das Wohl und Glücklich-Sein aller (MENSCHLICHE WELT)

  • Parteivorsitzende: ​Dada Madhuvidyananda (bürgerlicher Name: Michael Moritz)
  • Gegründet: ​2013
  • Bundestagswahl 2013: ​nein
  • Mitglieder: ​505
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​MENSCHLICHE WELT

​32.  Partei der Humanisten (Die Humanisten)

  • Parteivorsitzende: ​Felix Bölter
  • Gegründet: ​2014
  • Bundestagswahl 2013: ​nein
  • Mitglieder: ​307
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm Die HUMANISTEN

Die Trennung von Staat und Kirche ist das Hauptthema dieser jungen Partei. Konkrete Ziele: Die Streichung des Gottesbezuges aus dem Grundgesetz und in den Schulen soll Ethik anstelle von Religion unterrichtet werden. Obergeordnetes Ziel ist es, dass gesellschaftliche Diskurse nicht mehr durch religiöse Einflüsse geprägt werden. Wie etwa bei der Diskussion um die Präimplantationsdiagnostik.

​33. Partei für Gesundheitsforschung (Gesundheitsforschung)

Diese Ein-Themen-Partei ist nah an der Lebenswelt der Bürgerinnen und Bürger. Sie setzt sich für die schnellere Entwicklung von Medikamenten gegen altersbedingte Krankheiten ein. D.h. sie will in die Gesundheitsforschung investieren. Pharmaunternehmen unabhängig. Die Partei selber geht nicht von einem Einzug in den Bundestag aus, hofft aber über ein beachtliches Ergebnis die öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Gesundheitsforschung zu stärken.

34. V-Partei3 - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer

  • Parteivorsitzende: ​Roland Wegner
  • Gegründet: ​2016
  • Bundestagswahl 2013: ​nein
  • Mitglieder: ​1200
  • ​​Wahlthemen: Wahlprogramm ​V-Partei3

Diese Partei ist keine Arbeitsgruppe der Grünen. Aber sie spezialisiert sich auf eines ihrer Themenfelder. Den Tierschutz. Wobei sie aber keine dogmatischen Ansichten vertritt. Auch Fleischesser sind in der Partei willkommen.

About the Author Nadine Behncke

Promovierte Volkswirtin und überzeugte Europäerin. Ihre Schwerpunkte sind die Entwicklung und Herausforderungen der EU mit ihren Auswirkungen und Folgen auf Deutschland und seine Bevölkerung. Sie schreibt auf Think About zu Politik, Wirtschaft & Geschichte in Europa, um Wissen zu vermehren und zur Diskussion beizutragen.

follow me on:

Gastartikel auf Think About veröffentlichen

Hier gibt es mehr Informationen! ;-)

Leave a Comment: